Edith Rinner

zBreagaz Kuenstler Edith Rinner

* 1951 in Egg, lebt und arbeitet in Egg

Ausgebildete Textildesignerin. Freie Malerei seit 1990. Autodidakt. Ab 1990  kontinuierliche Aus- und Weiterbildung im Kunstbereich (Lehrgänge, Seminare, Workshops, „Kulturnus“) in Theorie und Praxis.

Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland (Wasser – Farben, Spurale, Coloratur, Grenzenlos, Tanz der Farben, Edit(h)ion, Ediedams, Script, Verwandelte Energie, DO UND DÖT, Augenblick mal  u.a.). Malprojekte in Schulen und Institutionen.

Zur Malerei: Vom Aquarell her kommend Auseinandersetzung mit verschiedensten Materialien und Techniken in Theorie und Praxis. Aus naturalistischem Malen Entwicklung zur Abstraktion, Komposition und zu Experimentellem. INNERE BILDER entstehen und die Umsetzung nach außen wird zur Leidenschaft. FORMEN FÄRBEN oder FARBEN FORMEN werden zum TANZ der FARBEN und zur Sprache für Emotionen, Impressionen, Träume, Prozesse, Lautes und Leises. Zusammengetragene Zeichen, Schriften, Strukturen, Farben, Formen, Texte, Fundstücke werden zu neuer Aussage, Symbolsprache. Es wird gewandelt in formale Gestik, übersetzt in neue, oft verschlüsselte Botschaften. Spontane Bedeutungen verschieben sich, werden verfremdet, zu- und aufgedeckt. Entdeckt werden Zufälligkeiten, Kürzel in Gestik und Struktur. Nicht suchen, sondern finden heißt die Devise. Spannend, was da werden will … Die Sprache, die nicht mit Worten ausgedrückt werden kann, heißt MALEREI und wird zur spielerischen Leidenschaft. (Edith Rinner)