Bruno Lässer

zBreagaz Kuenstler Bruno Lässer

* 1961 in Alberschwende, lebt und arbeitet in Wien
Autodidakt, seit früher Jugend Beschäftigung mit Foto, Film, Video. Journalistische Tätigkeit für Zeitung und Zeitschriften.
Im Brotberuf Finanz-Manager.
www.brunolaesser.at

Ausstellungen (Auswahl): Kulturverein Bahnhof/Andelsbuch, Festspielhaus Bregenz, Fotogalerie Feuerbachl, Neunkirchen/Niederösterreich.

Das geflügelte Wort vom Fotografieren als „Etwas im Bild festhalten“ sagt es bereits: Festhalten impliziert, dass es da etwas Flüchtiges, Vorübergehendes geben muss, das für einen Moment im Bild verewigt zu werden verdient. In seinen fotografischen Arbeiten beschäftigt sich Bruno Lässer mit der Ästhetik von Wandel und Vergänglichkeit. Standen in früheren Zyklen vor allem die Spuren zeitgeschichtlicher Umbrüche in der Architektur Zentral- und Osteuropas im Vordergrund, verlagert sich der Schwerpunkt nun auf die Ebene von Landschaft und Natur im Spannungsfeld zivilisatorischer Eingriffe. Die im Rahmen der aktuellen Serie über Stauseen in den Alpen entstandenen Aufnahmen thematisieren die ambivalenten Konsequenzen großtechnischer Interventionen in einen ebenso sensiblen wie von archaischen Kräften geprägten Naturraum. (Bruno Lässer)

© Portraitfoto: Christina Häusler